Synopsis

“Warst du am Montag bei der Demo?” Das ist die Frage aller Fragen in Stuttgart seit Januar 2010. Aufgeweckt, wissbegierig, offen und kreativ verschaffen sich die Stuttgarter Bürger Gehör: die Alten, die Jungen, der Manager genauso wie der Künstler, die Hausfrau und die Kauffrau. Die beiden jungen Filmemacher Lisa Sperling und Florian Kläger zeigen in ihrem Debüt-Dokumentarfilm Stuttgart 21 - Denk mal! die Entwicklung einer der größten Bürgerinitiativen in Deutschland seit vielen Jahren. Längst geht es nicht mehr nur um einen neuen Bahnhof, es geht um die Bewegung und ihre Gesichter. Der Film will zeigen, dass sich in Stuttgart etwas entwickelt hat - ein Protest, der neu ist für die Stadt und ganz Deutschland. Es liegt Veränderung in der Luft, ein neues Bewusstsein, das nicht nur das Projekt Stuttgart 21 betrifft, sondern immer mehr auch die gesellschaftlichen Strukturen hinterfragt. Der Standpunkt der Bürger wird neu definiert. Ein neues Herz beginnt zu schlagen. Der Produzent Peter Rommel (u.v.a „Wolke 9“ und „Sommer vorm Balkon“ von Andreas Dresen), selbst bekennender Schwabe, ist der engagierte Mentor und Nachwuchs-Förderer dieses ungewöhnlichen Projekts. Stuttgart 21 – Denk mal! findet seinen Weg direkt aus dem Schneideraum auf die Berlinale. „Schön, dass wir in der Nachwuchsreihe Perspektive Deutsches Kino die Arbeit zweier junger Filmstudenten zeigen können, mit der sie sich politisch und filmisch positionieren“, kommentierte Berlinale-Direktor Dieter Kosslick die Einladung.

Eine Herzensangelegenheit...

Am Anfang stand die Idee, das, was sich da in Stuttgart ab 2009 als Initiative gegen das Großprojekt Bahnhof entwickelte, einfach nur fest zu halten – ein Filmtagebuch quasi – zur Erinnerung. Nach den Vorgängen bei der Demonstration am 30.9.2010 entschieden die beiden jungen Filmemacher Lisa Sperling und Florian Kläger gemeinsam mit ihrem Mentor, dem engagierten Produzenten Peter Rommel, “Da muss mehr draus werden!“ Stuttgart 21 - Denk mal! wurde zu einer Herzensangelegen-
heit der drei und zu einem spontanen Filmprojekt. Geplant war keine ausgewogene Reportage, sondern eher ein Stimmungsbericht, ein Porträt, eine Zustandsbeschreibung. Die beiden Filmemacher sichteten das Material, das sie ein Jahr lang gesammelt hatten und gingen bei Peter Rommel in den Schneideraum. Es musste schnell gehen, denn Stuttgart 21 - Denk mal! wurde von Festivaldirektor Dieter Kosslick in die Reihe Perspektive Deutsches Kino eingeladen und erlebte bei den 61. Internationalen Filmfestspielen Berlin seine Uraufführung. Publikum und Medien reagierten ganz spontan begeistert.

Die Regisseure Lisa Sperling und Florian Kläger sagen über ihren Film, dass sie die unterschiedlichen Menschen, die die Bewegung um Stuttgart 21 ausmachen, porträtieren wollten: Junge, Alte, den pensionierten Banker, den engagierten Journalisten ebenso wie Blinde, Musiker oder den Theatermann. Längst ist der anfänglich kleine Protest zu einer Bewegung von mehr als 100.000 Personen angewachsen, und längst geht es in Stuttgart nicht mehr „nur“ um den Kopfbahnhof oder um die Bäume im Schlossgarten. Jeder erinnert sich an die Bilder aus Stuttgart in den täglichen Nachrichten. Es geht um viel mehr, etwa um die spürbare Unzufriedenheit mit der Politik der Regierenden, die Ignoranz, die Planlosigkeit, den unkontrollierten Umgang mit öffentlichen Geldern. Eine gesellschaftliche Bewegung, die vom Stuttgarter Kessel aus über Hamburg (Schulreform) bis Berlin (Wassertisch) den Bürgern mit Erfolg wieder eine Stimme gibt. In ihrem Debüt-Dokumentarfilm Stuttgart 21 - Denk mal! zeigen die beiden Studenten, die erst seit Oktober an Filmhochschulen eingeschrieben sind, Nahaufnahmen von einer der größten Bürgerinitiativen in Deutschland seit vielen Jahren; sie dokumentieren, dass sich in Stuttgart etwas entwickelt hat - ein Protest, der neu ist für die Stadt und ganz Deutschland.

Weitere Informationen siehe auch:

http://www.kopfbahnhof-21.de und http://www.bei-abriss-aufstand.de/aktionskonsens


Rommel Film e.K.
Fidicinstraße 40
10965 Berlin

Vertreten durch:
Herrn Peter Rommel

Web-Design:
Sonja Schuberth

Kontakt:
Telefon: +49 (0) 30 693 70 78
Telefax: +49 (0) 692 95 75
E-Mail: JLIB_HTML_CLOAKING

Umsatzsteuer-ID:
DE 157 504 595

Handelsregisternummer:
HRA 37879 B
Amtsgericht Charlottenburg


1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.


2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (Hyperlinks), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.


3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.


4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten. 5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.